Yoga Arten

 

Die große Vielzahl an verschiedenen Yoga-Arten macht es einem Anfänger schwer, richtig zu wählen.

Acro Yoga:

Gut für: Schüler, die die Kombination aus Yoga und Akrobatik (auch mit anderen Schülern) suchen.

Anusara Yoga:

Gut für: Einsteiger und Schüler, die den spirituellen Hintergrund des Yoga interessant finden.

Anti Gravity oder Aerial Yoga:

Gut für: geübtere Schüler, die ihre Yoga Praxis gern schwerelos hängend in Tüchern vertiefen wollen.

Ashtanga / Vinyasa Yoga / Vinyasa Flow:

Gut für: alle, die Kondition aufbauen wollen.

Bikram Yoga:

Gut für: jeden, der die Hitze verträgt und Yoga eher sportlich sieht.

Forrest Yoga:

Gut für: geübte Schüler, die ihre Kraft in Rücken und Bauch noch zusätzlich verbessern wollen.

Hatha Yoga:

Gut für: Einsteiger, die Yoga von Grund auf richtig lernen wollen.

Hormon Yoga:

Gut für : Frauen, die lieber selber heilen, als viele Medikamente schlucken.

Integrales / Sivananda Yoga:

Gut für: alle, die die meditative Seite des Yogas kennenlernen möchten.

Iyengar Yoga:

Gut für: Yogaschüler, die ihren Körper ganz genau kennenlernen möchten oder Verletzungen haben.

Jivamukti Yoga:

Gut für: Übende, die spirituell und körperlich gefordert werden möchten und gerne mit Musik üben.

Kundalini Yoga:

Gut für: Menschen, die mehr Wert auf Durchhaltevermögen statt Dynamik setzen und sich für Spiritualität und die Kunst des richtigen Atmens interessieren.

Kriya Yoga:

Gut für: Menschen, die nicht in der Gruppe üben wollen.

Luna Yoga:

Gut für: Frauen.

Power Yoga / Yoga-Pilates/ Yogilates:

Gut für: alle, die Kondition, Muskeln und Kraft aufbauen wollen und dabei ins Schwitzen kommen möchten.

TriYoga / Flow Yoga:

Gut für: alle, die Yoga von Anfang an lernen möchten und denen feste Abfolgen gefallen.

Wellness Yoga:

Gut für: alle, die sowohl aktiv (Yang-orientiert) mit Muskelkraft als auch passiv (Yin-orientiert) üben wollen.

Yin Yoga:

Gut für: alle, die ihr Durchhaltevermögen in lang gehaltenen Positionen erproben wollen.

Aufgrund der ständigen Entwicklungen im Yoga kann diese Liste nicht als vollständig angesehen werden. Sollte ein Yoga-Stil hier nicht aufgeführt sein, scheuen Sie sich nicht einfach hier zu fragen.

Sie haben eine ansprechende Yoga-Art gefunden? Dann starten Sie noch jetzt und suchen sich die passende Yoga-Schule und bereiten sich auf Ihre erste Yoga-Stunde vor!

Oder sind sie jetzt erst recht völlig verwirrt? Eine kurze Zusammenfassung der Yoga-Varianten kann Ihnen vielleicht helfen.

 

Email this to someoneShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on Twitter