Was ist Yoga?

Was ist Yoga?

Yoga ist eine Jahrtausend alte Philosophie, eine Lehre, die aus Indien stammt. Sie beinhaltet körperliche Übungen, Atemtechniken, Konzentrationsübungen und Meditation.
Schon 900 Jahre vor Christi Geburt wussten die Menschen in Indien, dass bestimmte Körperstellungen, Atem-, Konzentrations- und Entspannungsübungen, die Wahrnehmung und das gesamte Körperbewusstsein des Menschen verändern können.

Yoga Sanskrit

Sanskrit Yoga

Yoga war ursprünglich ein spiritueller Weg, der die Suche nach Erleuchtung durch Meditation zum Ziel hatte. Im Laufe der Zeit entstanden körperliche Übungen, die Asanas. Sie kräftigen und mobilisieren den Körper. Nach und nach erkannte man immer mehr positive Auswirkungen der Asanas auf den menschlichen Körper und die körperliche Komponente bekam einen immer höheren Stellenwert innerhalb der Yoga-Praxis.
Heute verfolgen Yogaübungen zumeist einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Eine Übungsstunde kombiniert die körperlichen Asanas, Atemübungen, Meditationsübungen und Tiefenentspannung miteinander. Dadurch werden körperliche und seelische Probleme gleichermaßen angesprochen. Ziel aller Yoga-Praktiken ist eine verbesserte Vitalität und eine Haltung der inneren Gelassenheit.

Email this to someoneShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on Twitter

One thought on “Was ist Yoga?

  1. Dragaschnig Gabriele
    27. März 2016 at 09:21

    Ich bin selbst Yogalehrer und unterrichte verschiedene Yogastiele. Ich bemerke aber immer wider das Yoga noch immer nicht ernst genommen wird und noch immer belächelt wird. Es ist auch sehr schwer denn Leuten die Wirkung von Yoga zu erklären. Ich Unterrichte mit Leidenschaft, der zu mir in die Stunde kommt ist auch immer Begeistert. Ich liebe Yoga und praktiziere selbst fast jeden Tag Yoga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.