Jivamukti Yoga

Jivamukti Yoga wurde in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts vom amerikanischen Künstlerpaar Sharon Gannon und David Life in New York entwickelt. Die Begründer wollten dem modernen Großstadtmenschen die yogischen Weisheiten zugänglich machen. Das Ergebnis war Jivamukti, das als „Befreiung der Seele“ übersetzt werden kann. Heute ist der Yoga-Stil zu einer urheberrechtlich geschützten Marke geworden.

Der moderne Stil fand in Amerika rasch Zulauf. Prominente wie Madonna und Sting gehören zu den Praktizierenden. Auch in Deutschland liegen die großen Zentren der Praxis in den Großstädten. In München und Berlin gibt es eigene Jivamukti Yoga Schulen.

Grundprinzipien und Praxis

Jivamukti Yoga ist eine körperliche, aber auch eine ethische und spirituelle Praxis. Sie ist auf 5 Grundpfeilern aufgebaut:

1. Das Studium traditioneller Yoga-Texte
2. Bhakti – Hingabe
3. Ahimsa – Gewaltlosigkeit
4. Nada – Musik und das Singen von Mantren
5. Meditation

Das Besondere an den physischen Übungen ist die Betonung des Flow: Die Yoga-Stellungen werden nicht langsam hintereinander gereiht, sondern zu tänzerischen Bewegungsabläufen choreographiert, die mit inspirierender Musik hinterlegt werden. So gehen Zentrierung, Meditation und Bewegung durch den koordinierten Atemfluss ineinander über.

Die Stunden werden auf einem bestimmten Thema aufgebaut, so dass die Übungspraxis eine sinnhafte Tiefe erhält. Gemeinsames Singen, Musik und Meditation sind ein fester Bestandteil der Übungsreihen.

Für wen ist Jivamukti geeignet?

Jivamukti ist ein herausfordernder Yoga-Stil. Er wirkt anregend auf Körper und Geist. Jivamukti Yoga ist daher für alle Übenden interessant, die Yoga nicht nur als gesundheitsfördernde Gymnastik praktizieren wollen, sondern an ihrer persönlichen Entwicklung interessiert sind.

Da das Training in den fortgeschrittenen Stadien sehr intensiv wird, ist dieser Yoga-Stil eher geeignet für erfahrenere Yogis und Yoginis, die sich körperlich stärker fordern möchten. Fitness und eine gesunde Grundkonstitution sind von Vorteil. Besonderen Spaß an Jivamukti werden alle haben, die fließende Asana-Reihen und einen dynamischen Yoga lieben.

 

photo credit: Ängsbacka on Flickr

photo credit: Ängsbacka on Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.