Der Sonnengruß – Surya Namaskar

origin_8720568426

Woher kommt der Sonnengruß?

Der Sonnengruß ist eine Bewegungsabfolge von zwölf Übungen, die nacheinander praktiziert und mit einem konstanten Atemrhytmus ausgeführt werden. Der Sonnengruß soll die Ehrfurcht und Dankbarkeit der Sonne durch den Menschen zum Ausdruck bringen. Er entstammt der indischen Lehre des Yogas und wird gerne zum Aufwärmen (auch bei anderen Sportarten z. B. Fallschirmspringen) durchgeführt.

Welcher Bewegungsablauf ist der Sonnengruß?

Begonnen wird mit Tadasana, der Berghaltung. Danach folgt Urdhva Hastasana, dabei gehen die Hände nach oben über den Kopf. Es folgt Uttanasana, eine Vorbeuge. Danach Deep Lunge, dabei wird der rechte Fuß zurückgesetzt. Nun kommt Plank Pose, hier folgt der linke Fuß und der Körper geht in die Planke. Jetzt kommt die Übung Chaturanga Dandasana, der Körper wird in den Liegestütz abgesenkt. Es folgt Urdhva Mukha Svanasana, der heraufschauende Hund. Im Anschluss Adho Mukha Svanasana, der herabschauende Hund. Nun wiederholt sich die Übung Deep Lunge, der rechte Fuß wird zwischen die Hände gesetzt. Der linke Fuß folgt und der Körper geht wieder in die Vorbeuge. Die Hände gehen nun über die Seite wieder nach oben und zum Schluss folgt wieder die Berghaltung.

Welche Variationen des Sonnengruß gibt es?

Der Sonnengruß wird auf unterschiedliche Art und Weise trainiert. So ist der kleine Sonnengruß beispielsweise leichter auszuführen und ist besonders für Anfänger oder bewegungseingeschränkte Personen gedacht. Der Wald-Sonnengruß trainiert speziell die Beinmuskulatur. Der Schulter-Sonnengruß wiederum stärkt insbesondere Schulterbereich sowie Hals- und Nackenpartie. Außerdem gibt es einen Rücken-gerechten Sonnengruß, bei welchen Personen mit Rückenbeschwerden profitieren.

Welche positiven Auswirkungen hat der Sonnengruß auf Körper und Geist?

Die einzelnen Übungen sollen den Kreislauf ankurbeln und Lebensenergien anregen. Er hat eine beruhigende Wirkung, aber ebenso eine erfrischende. Muskeln und Bänder werden gedehnt, Arme und Beine gekräftigt. Außerdem wirkt sich der Sonnengruß positiv auf den Stoffwechsel aus und der Körper findet zu einem harmonischen Einklang.
Somit eignet sich der Sonnengruß auch als Aufwärmübung, Ausgleich und Voraussetzung für Sportarten wie z. B. Fallschirmspringen.

6295760345_f8b97d030d_b

photo credit: Dawn Danby on Flickr

Email this to someoneShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.