Berufsaussichten und Bezahlung von Yogalehrern

Welche Möglichkeiten habe ich als Yoga-Lehrer?

Da der Beruf des Yogalehrers nicht geschützt ist, kann theoretisch jeder, der es sich zutraut unterrichten. Dennoch erwarten die meisten Schulen ein Zertifikat o.ä.
Normalerweise beginnen Yogalehrer mit der Assistenz bestehender Stunden bei anderen Lehrern. Dennoch gibt es Yogalehrer, die direkt nach der Ausbildung die ersten Stunden übernehmen. Die Tätigkeit als Yogalehrer kann man teilzeit oder auch vollzeit ausüben.
Eine Weiterbildung in Seminaren und Workshops ist bei vielen Yogaschulen selbstverständlich und wird von den Lehrern erwartet.
Dennoch haben die meisten Yogalehrer haben einen anderen “Brotverdienst”, oft in Teilzeit, oder als Selbstständige.

Was verdiene ich als Yoga-Lehrer?

Über den Verdienst von Yoga-Lehrern kann man keine eindeutigen Aussagen machen. Normalerweise kann man in Deutschland mit  20 € – 40 € / Stunde rechnen. Bei Sportvereinen, Volkshochschulen oder Schulen kann der Verdienst aber auch weit geringer ausfallen.
Generell kann man sagen: Reich wird man nicht als Yoga-Lehrer.

Email this to someoneShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on Twitter